DREIZEHN

Nachdem es mir wie gestern erscheint, daß Jörg zu mir sagte:"Nur noch 11 Monate!" sind es nun nur noch 13 Tage, bis wir wieder in die USA fliegen. Unser Abflugdatum, Freitag der 13., wird uns hoffentlich Glück bringen.

Gerne wollte ich im Flieger einen Sitz in Reihe 13 buchen, aber die gibt es leider nicht ;-)

 

Wir sind ja schon seit Wochen dabei, unser Equipment zu checken, aufzustocken, upzudaten, neu zu kaufen, was natürlich dazu beiträgt, die Vorfreude noch mehr zu steigern.

Nun sind wir aber zuversichtlich, dass alles bereitsteht, um für den diesjährigen Trip perfekt gerüstet zu sein.

 

Um euch einen Einblick zu geben, was man so alles braucht (oder gerne dabei hat), habe ich unser Equipment mal zusammengestellt und fotgrafiert:

Im Einzelnen sieht man hier :

 

Notebook - zur Darstellung der Wetterlage und des Strassennetzes

Laptophalterung fürs Auto

Navigationssystem - als Backup falls die anderen Quellen versagen

Funkscanner

GPS Empfänger - in zweifacher Ausführung um die Redundanz zu sichern

Mobilfunkverstärker inkl Antenne und Mobilfunkempfänger(MiFi) - darüber bekommt man das mobile Internet als Hotspot ins Auto, und so die wichtigen Wetterdaten

WxWorks Satellitenempfänger - auch hierüber bekommt man Wetterdaten, falls das mobile Internet mal ausfallen sollte, was in manchen Gegenden der USA durchaus vorkommt

iPad - zur Darstellung der Wetterlage und für das musikalische Entertainment

DC auf AC Wandler, um das Notebook über den Zigarettenanzünder mit Strom zu versorgen

GoPro Hero 3, Hero 4 und Session - damit filmen wir alles was passiert nach vorne, nach hinten und was uns sonst noch so einfällt

Sony Alpha 7 II - mit Weitwinkel und Normalbrennweite, für die closeup shots ist dann Jörg zuständig

Stative - Um auch in schwierigen Lichtverhältnissen oder bei Nacht verwackelungsfreie Bilder und Videos zu machen bzw für Zeitrafferaufnahmen

Fernglas - recht selbsterklärend

Powerbank - um für alle Fälle noch etwas Strom dabei zu haben

 

Dazu kommt dann noch Jörgs Fotoausrüstung. Wir haben einen neuen Mobilfunkverstärker gekauft, den wir direkt nach der Ankunft in Dallas abholen werden, und auch der Mobilfunkempfänger wird noch durch einen neuen ersetzt, da der Aktuelle das Zeitliche gesegnet hat.

 

Typischerweise wird der Tag der Ankunft in Dallas (wir kommen um 14 Uhr Ortszeit an) dazu verwendet, das ganze Equipment einzubauen, zu verkabeln und einzurichten. Dann möchte man natürlich das Notwendigste einkaufen und vielleicht schon die ersten Spare Ribs verspeisen. Manchmal hat das Wetter aber andere Ideen, und wenn man in Reichweite ist, dann ist man natürlich in Versuchung, die Einrichtung etwas zu verschieben, und erstmal in Richtung der Gewitter zu fahren.

Letztes Jahr haben wir ein paar Probleme bei der Einrichtung der GPS Empfänger gehabt, das soll uns dieses Jahr wohl nicht mehr passieren.

 

Jörg wird in den kommenden Tagen ein paar Worte zur aktuellen Wetterlage schreiben.

 

Schaut immer mal wieder rein, spätestens ab dem 13. Mai gibt es hier täglich Neues!

 

Nils

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0